Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  06053-1530
  06053-6209 322

Öffnungszeiten:
Mo – Fr
06:30 - 13:00 Uhr      
14:30 - 18:00 Uhr
Dienstagnachmittag
geschlossen
Sa
06:30 - 12:00 Uhr

Aus der Geschichte

Der Warenhandel Zoeller um 1924

Eröffnung am 29.04.2015

Auftaktveranstaltung REGIO.DORF.LADEN am 17.06.2016

Ehrenpreis auf der Grünen Woche 2020

Am 28.09.2019 haben wir die Käsemesse bei unserem Käselieferanten im Odenwald besucht. Hier trifft sich einmal im Jahr eine Vielzahl an Molkereien und Käseherstellern aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, den Niederlanden, Italien, Frankreich und Belgien, um Neuheiten oder Altbewährtes vorzustellen.

Käsemesse 2019

Das Interesse der Einzelhändler ist groß, da man mit den Herstellern der Käsespezialitäten ins Gespräch kommen kann. Das Hintergrundwissen über die einzelnen Käsesorten können wir dann an der Theke an unsere Kunden weitergeben.

Käseauswahl an unserer Käsetheke

Aufsteller mit Käse-KnabbereienUnd natürlich haben wir auch neue Käsesorten und -spezialitäten bestellt, z.B. diesen Aufsteller mit köstlichen Käseknabbereien (s. Foto links).


Almwirtschaft und Bergkäse

Bergkäse kommt normalerweise von Weiden in den Bergen, bei uns also meist von alpinen Almen. Doch die Zukunft des Bergkäses und der Almwirtschaft ist bedroht. Es finden sich immer weniger Menschen, die bereit sind, mehrere Monate im Jahr das harte und unkomfortable Leben als Hirte oder Käser auf einer Hochalm auf sich zu nehmen.

Werden die Almen nicht mehr bewirtschaftet, so kommt es zu dramatischen Veränderungen im alpinen Landschaftsbild: Wo keine Rinder, Schafe oder Ziegen die Vegetation kurz halten (und dabei auch für eine unglaubliche Vielfalt von Gräsern, Kräutern und Alpenblumen sorgen), würden binnen weniger Jahre die Almwiesen verbuschen. Später würden in tieferen Lagen wieder Bäume wachsen und sich zu Wäldern zusammenschließen. Dies wäre nicht mehr und nicht weniger als das Ende der alpinen Kulturlandschaft. Und natürlich würde auch das Jahrhunderte-alte Wissen um die Herstellung köstlicher Käsesorten verloren gehen.


Da wahrscheinlich in Aufenau und Umgebung nur wenige Menschen bereit sind, als Hirte oder Käser auf einer Alm zu arbeiten, können Sie nur auf einem Weg die alpine Almwirtschaft unterstützen: Indem Sie Bergkäse kaufen, z.B. bei uns im Mittelpunkt.